NEUES DEUTSCHES KINO – Filmfestival 2016

Neues Deutsches Kino 2016
© Goethe-Institut Ukraine

In sechs Städten der Ukraine  wird dem Publikum eine Auswahl der neuesten preisgekrönten Filme angeboten. In Kiew stellt der Regisseur Lutz Dammbeck seinen mit dem Dokumentarfilmpreis des Goethe-Instituts ausgezeichneten Film Overgames vor.  Das Festival ist zudem eine Plattform für den Austausch zu  Fragen der deutsch-ukrainischen Filmkoproduktion.

Das Goethe-Institut präsentiert im Rahmen der Deutschen Wochen in der Ukraine das Filmfestival „Neues deutsches Kino“, das dem ukrainischen Publikum eine Auswahl der besten preisgekrönten abendfüllenden Filme des letzten Jahres aus Deutschland sowie eine Kurzfilmreihe mit Arbeiten von Nachwuchsregisseuren und Animationen bekannter Filmstudios anbietet. Außerdem wird eine Retrospektive gezeigt, die sich dem in Berlin lebenden ukrainischen Regisseur Serhij Losnytsja widmet.

Festivalgast ist der Regisseur aus Deutschland Lutz Dammbeck. Er stellt in Kiew seinen neusten viel beachteten Dokumentarfilm Overgames vor, der beim DOK Leipzig 2015 mit dem Dokumentarfilmpreis des Goethe-Instituts ausgezeichnet wurde. Nach der Filmvorführung findet ein Publikumsgespräch mit dem Regisseur statt.

Das Festival ist zudem eine Plattform für den Austausch zu  Fragen der deutsch-ukrainischen Filmkoproduktion. Experten der Filmbranche aus Deutschland und der Ukraine kommen zu einem Fachtreffen nach Kiew mit dem Ziel, die Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern zu befördern.

In Zusammenarbeit mit „Arthouse Traffic“

VORFÜHRUNGSTERMINE (mehr Infos auf https://www.goethe.de/ins/ua/de)

vorfuerungstermine1