Programm Dnipro

DATUM ZEIT EREIGNIS ORT
22.10.-22.11.2019

Live-Übertragung

dienstags und freitags

12:00-13:00

Radiomarathon „30 Jahre Mauerfall“ beim Radiosender Stilnoje Radio Perez FM
Jeder von Euch, der die während des Radiomarathons gestellten Fragen mit Deutschland-Bezug richtig beantworten wird, kann an der Verlosung des Hauptpreises am 22.11. teilnehmen und den Hauptpreis (eine Reise nach Berlin) gewinnen. Viel Spaß, viel Vergnügen und viel Erfolg!
Mehr dazu: http://perec.fm/promotions/radiomarafon-30-ta-richnitsya-padinnya-berlinskogo-muru/ 

 

http://perec.fm/
25.10.2019

Eintritt frei

17.30-20.30 Tage des Deutschen Kinos
Vorführung ges Films “Goodbye Lenin” in deutscher Sprache mit Untertiteln auf Russisch.

Wie fühlt es sich an, in der DDR einzuschlafen und im wiedervereinigten Deutschland aufzuwachen? Nachdem die überzeugte Sozialistin Frau Kerner die Deutsche Einheit nach einem Herzinfakt im Koma „verschlief“, lassen ihre Kinder Alex und Ariane ihre geliebte DDR trotz Einheit weiterleben. Welche skurillen Methoden sich Alex und Ariane einfallen lassen um ihre Mutter zu besämftigen, sehen Sie in „Goodbye Lenin“.
Veranstalter: Gesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“ Gebiet Dnipropetrowsk und Stadtbibliothek Dnipro

 

Stadtbibliothek
wul. Woskresenska 23
31.10.2019

Eintritt frei

09:45-12:40 Tag der deutschen Kultur“ für Studenten der NTU “Dniprowska Polytechnika” und Gäste.
Testen
Sie Ihr Wissen über Deutschland und Berlin in verschiedenen Wettbewerben zur Kultur und Geschichte Deutschlands. Die Gewinner erhalten attraktive Preise. Des Weiteren können Sie auch der Vorführung des Dokumentarfilmes “Geschichte Deutschlands: Mauerfall” beiwohnen.
Organisatoren: Sprachlernzentrum “Ukrainisch-Deutsches Kulturzentrum”, Lehrstuhl für Fremdsprachen der NTU “Dniprowska Polytechnika”

 

NTU “Dniprowska Polytechnika”
Dmytra Jawornyzkoho Prospekt, 19, Lehrgebäude 10, Foye der zweiten Etage
08.11.2019

Eintritt frei

17.30-20.30 Tage des Deutschen Kinos
Vorführung ges Films “Zug in die Freiheit” in deutscher Sprache mit Untertiteln auf Russisch.

Wir sind heute zu ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise…“ mit diesem berühmten Satz, dessen letze Worte im euphorischen Jubel der Menschen verschwanden, wendete sich Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher am 30. September 1989 an tausende DDR-Flüchtlinge die – teilweise seit Wochen – in der Botschaft der BRD in Prag kampierten und sehnsüchtig auf ihre Ausreise in die Bundesrepublik warteten. „Zug in die Freiheit“ zeigt die Geschichte der Prager Botschaftsflüchtlinge, welche nach langwierigen und schwierigen Verhandlungen mit einem Sonderzug von Prag nach Westdeutschland gebracht wurden. Doch ihre Fahrt war von Angst begleitet: Der Zug musste eine ca. 250 Kilometer lange Strecke durch die DDR zurücklegen.
Veranstalter: Gesellschaft der Deutschen „Wiedergeburt“ Gebiet Dnipropetrowsk und Stadtbibliothek Dnipro.

 

Stadtbibliothek
wul. Woskresenska 23
01.11.2019 – 30.11.2019 09:00-20:00 Ausstellung “Im Schatten der Mauer
Von der Teilung bis zur Wiedervereinigung – die Austellung dokumentiert die Geschichte und insbesondere die Überwindung der Berliner Mauer, welche 28 lang “Ost” und “West” voneinander trennte. Gezeigt wird die Bücher-Installation “Im Schatten der Mauer” mit Büchern und Zeitschriften aus der BRD und der DDR, der Film “Goodbye Lenin” und die Vorlesungsvisualisierung “Ostdeutschland, 1985: wie es war”. Außerdem lädt die Stadtbibliothek dazu ein, am thematischen Quest-Quiz “Zurück in die DDR” teilnzunehmen. Die Bücher-Installation und die Filmvorführung finden in Kooperation mit dem Goethe-Institut statt.
Veranstalter: Dnipro Stadtbibliothek
Partner: Goethe-Institut Ukraine

 

Stadtbibliothek Dnipro, Woskresenska Str. 23
01.11.2019

Eintritt frei
Anmeldung über Facebook-Seite der Konrad-Adenauer-Stiftung erforderlich

18:30 – 20:30 Filmvorführung „Adenauer – Architekt des neuen Deutschlands“
Mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung ist dieser Film über das Leben und die politische Karriere des ersten deutschen Bundeskanzlers Konrad Adenauer entstanden. Der Film in ukrainischer Sprache widmet sich den verschiedenen Lebensstationen Adenauers und zeigt dabei auch dessen Eintreten für Demokratie, Freiheit und europäische Völkerverständigung. Durch seinen Beitrag zum Aufbau der Demokratie sowie seine Politik der Westbindung legte er viele der Grundlagen, die 1989 zur Deutschen Einheit in Frieden und Freiheit führten.
Veranstalter: Konrad-Adenauer-Stiftung, Auslandsbüro Ukraine (Charkiw)

 

Dnipro
06.11.2019

Eintritt frei

15:00-17:00 Vorstellung des Schulprojekts “Zeitmaschine”
Von der DDR bis zum modernen Deutschland, vom Totalitarismus bis zur fortschrittlichen Demokratie, wo anstelle des Staates das Volk der Souverän ist – Lyzeumsstudierende stellen ihr Forschungsprojekt “Zeitschmaschine” vor, in dem sie sich mit der Entwicklung von Demokratie und Menschenrechten sowie ihrer Rolle im modernen Leben auseinandersetzen. Die Studierenden entwarfen Informationsbroschüren und Poster, welche die wichtigsten Bereiche des täglichen Lebens darstellen, in denen die Bedeutung der Gleichstellung von Menschenrechten und Chancen häufig nicht einmal bemerkt wird. Ein Vergleich mit der heutigen Ukraine mahnt dazu, sich nicht mit bisherigen Errungenschaften zufrieden zu geben und nach mehr Freiheit und Demokratie zu streben.
Veranstalter: Deutsche Botschaft und eine PASCH-Schule Lyzeum für Informationstechnologien Dnipro
Lyzeum für Informationstechnologien
Schewtschenka Str. 8
08.11.2019 – 01.03.2019

Eintrittskarten an der Kasse des Technisch-Historischen Museums “Zeitmaschinen” Dnipro
Preis: 80,00 UAH,

für Kinder – 40,00 UAH

10:00-18:00 Ausstellung „OSTEN-WESTEN“
Eine zweigeteilte Ausstellung, die die Situation einer künstlichen Spaltung eines Staates wiederspiegelt, indem sie selbst geteilt ist: in den “WESTEN”, wo der Kapitalismus herrscht, und den “OSTEN”, wo am Kommunismus „gebaut“ wird. Dazwischen eine Mauer, die die Menschen vor die Tatsache gestellt hat: ihr seid anders. 28 Jahre lang hat die Mauer “Unterschiede” und “Anderssein” von Menschen betont. Doch was bedeutet “Anderssein”? Und welche Wahl hatten Bürgerinnen und Bürger beider Staaten? Bei der Beantwortung dieser Fragen helfen uns Autos, Gegenstände und Geschichten von Augenzeugen. Ob es uns gelingt, die künstliche Mauer zu überwinden, werden wir in der Ausstellung in Erfahrung bringen; mit Rundgängen, interaktiven Elementen, Unterhaltung und Aufarbeitung.
Veranstalter: Technisch-Historisches Museum “Zeitmaschinen” Dnipro
Partner: Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Donezk (Dienstsitz in Dnipro)

 

Technisch-Historisches Museum “Zeitmaschinen” Dnipro
Mandrykiwska Str. 43
Tel. (073) 101 05 85
21.11.2019 –
25
.11.2019

Tickets unter http://cinema.dp.ua

Filmfestival “Neues deutsches Kino” in Dnipro
Zwei Künstlerbiographien, verfilmt von bekannten Regisseuren, ein fantastisches Drama, eine Dokumentation über die legendäre Kunstschule Bauhaus und ein Horrorfilm von Fatih Akin bilden das Programm des Filmfestivals „Neues deutsches Kino“ 2019:
Gundermann
Filmbiografie über das bewegte Leben des DDR-Liedermachers
Der goldene Handschuh
Der Regisseur Fatih Akin verfilmte den gleichnamigen Roman über den Hamburger Serienmörder Fritz Honka
(keine Jugendfreigabe)
Werk ohne Autor
Dem jungen Künstler gelingt die Flucht aus der DDR, aber er wird von den Erinnerungen verfolgt
Vom Bauen der Zukunft – 100 Jahre Bauhaus
Dokumentarfilm anlässlich des Jubiläums
In My Room
Ein Film über das beängstigende Geschenk absoluter Freiheit
Veranstalter: Goethe-Institut in Zusammenarbeit mit Arthouse Traffic und dem Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland Donezk/Dienstsitz Dnipro
Mehr auf Facebook

https://www.facebook.com/events/2449067405209411/

Most-Kino,
Wul. Glinky, 2